Teil 2 – Schulanfang

Am Flughafen in Houston wurde ich von Sandra und Tessa mit einem großen Plakat erwartet. Auf dem Weg zum Ausgang hat Sandra mich gewarnt, dass ich meine Jacke vielleicht lieber ausziehen will, da es sehr warm ist. Als ich dann aber durch die Tür nach draußen gegangen bin hat es sich angefühlt wie ein Schlag ins Gesicht. Es waren ca. 40° C, doch durch die hohe Luftfeuchtigkeit hat es sich wie 50° C angefühlt. Als wir an meinem neuen Zuhause für das nächste Jahr angekommen sind habe ich Darrin und seinen besten Freund Richard kennengelernt. Noch am selben Abend bin ich mit meiner Gastfamilie zu einem Konzert gegangen. In den nächsten 2 Wochen bevor die Schule anfing haben wir viel unternommen und sind unter anderem nach Galveston und sind zur „Schlitterbahn“, einem der größten Wasserparks, gefahren. Außerdem musste ich in die Schule kommen um meine Fächer zu wählen und habe dort auch gleich einige meiner Lehrer kennengelernt. Die Fächer die ich gewählt habe sind Physics, Game Programming, English, US-History, Spanish, Photojournalism und Football. Da meine Schule eine sogenannte „Education Village“, eine Schule in der Elementaryschool, Middleschool und Highschool in einem Gebäude untergebracht sind, ist, ist die Schule riesig groß und wird von insgesamt ca. 10.000 Schülern besucht. Am ersten Schultag bin ich deshalb mit einer Karte rumgelaufen und habe versucht meine Klassenräume zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.